Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 27. Mai 2019, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
02.08.2001 / Inland / Seite 0

Homosexuelle im Visier

Die Ehe ist seit Mittwoch das einzig legitime Milieu für schwulen Sex. Alternative Sexualmilieus vom Staat bedroht

Dirk Ruder, SCHLIPS

Im Mai 2000 schlug die »Nürnberger Schwulenpost« Alarm. In den vorangegangenen Wochen »haben sich eine Reihe von Schwulen an die Rosa Hilfe gewandt, nachdem sie auf öffentlichen Toiletten von der Polizei kontrolliert worden waren. Die Vorgehensweise der Polizei war dabei nicht einheitlich, betroffen waren Toiletten im gesamten Stadtgebiet«. Gemeinsam sei allen vorliegenden Berichten über Kontrollen dieser von Schwulen als »Klappen« bezeichneten Orte für anonymen Sex, »daß eine Straftat, etwa eine Erregung öffentlichen Ärgernisses, beim besten Willen nicht zu erkennen ist. Vielmehr drängt sich der Eindruck auf, daß Schwule gezielt von Klappen vertrieben werden sollen. Hausverbot wird offensichtlich jedem erteilt, der tatsächlich oder vermeintlich schwul ist.«

Was sich so in Nürnberg zutrug, wiederholte sich ähnlich an vielen traditionellen Schwulentreffs. Ob Parks in Bielefeld, Freiburg, Stuttgart, Regensburg und Saarbrücken, Klappen in München, Celle oder ...

Artikel-Länge: 8361 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €