Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
12.05.2001 / Ausland / Seite 0

Der Schöne und das Biest

Italien vor der Wahl zwischen dem normalen Wahnsinn und dem völligen Irrsinn

Werner Pirker

Waren das Zeiten, als die Bourgeoisie mit ihrem diskreten Charme zu bezaubern wußte. Heute stellt sich jemand wie Silvio Berlusconi hin und behauptet glatt: »Meine Fähigkeiten sind unumstritten. Alle anderen können nur von meinen menschlichen Qualitäten und meiner Vergangenheit träumen. Es gibt weltweit keine politische Persönlichkeit, die sich mit mir messen kann.« So spricht ein rabiater Emporkömmling, der stolz darauf ist, daß ihm der Erfolg nicht in die Wiege gelegt wurde. Silvio Nazionale startete seine Karriere nicht als Schuhputzer, sondern als Verkäufer von Staubsaugern und Animator auf Kreuzfahrtschiffen. Seine unternehmerische Laufbahn begann im Bauwesen.

Aufforderungen, die Quellen für seinen späteren Reichtum - er ist der drittreichste Mann in Europa - offenzulegen, ist Berlusconi nie nachgekommen. Bei ihm dürfte der Traum eines jeden Mafiosi, aus der Untergrund-Ökonomie in die legale Wirtschaft wechseln zu können, wahr geworden sein. Heute kon...

Artikel-Länge: 4980 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.