3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
27.08.2014 / Inland / Seite 4

Pfusch bei AKW-Stillegung

RWE-Konzern klagt gegen Bund und Land Hessen wegen Rechtsfehlern bei Biblis-Abschaltung. Wiesbadener Regierung weist Verantwortung für Verfahrensmängel von sich

Reimar Paul
Schwarzer-Peter-Spiel in Wiesbaden: Nach dem Bekanntwerden der Klage des Energiekonzerns RWE gegen den Bund und das Land Hessen wegen Rechtsfehlern bei der Abschaltung des Atomkraftwerks Biblis (siehe jW vom Dienstag) weisen sich die politischen Akteure gegenseitig die Schuld für zu erwartende Schadensersatzleistungen zu. Während die Oppositionsparteien im hessischen Parlament die Landesregierung an den Pranger stellen, sieht diese die Verantwortlichen in Berlin.

RWE klagt vor dem Landgericht Essen auf Schadensersatz. Über die Höhe der geforderten Summe machen weder der Konzern noch das Gericht Angaben, nach übereinstimmenden Schätzungen soll es aber um rund 200 Millionen Euro gehen. Das Unternehmen beruft sich auf ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom Jahresanfang, das die dreimonatige Stillegung der Biblis-Blöcke A und B nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima ab März 2011 für rechtswidrig erklärt hatte. Die Bundesregierung hatte die Länder da...

Artikel-Länge: 3897 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €