Gegründet 1947 Donnerstag, 3. Dezember 2020, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
23.08.2014 / Schwerpunkt / Seite 3

Fotos und Vermutungen

Was nichtwestliche Stellen zum Abschuß von MH17 veröffentlicht haben

Reinhard Lauterbach
Rußland brauchte vier Tage, um auf die westlichen Verdächtigungen inhaltlich zu entgegnen. Am 21. Juli legte der Stabschef der russischen Weltraumtruppen, General Kartapolow, in Moskau Satellitenaufnahmen der Abschußregion vor und entwickelte Hypothesen zum mutmaßlichen Hergang. Kernthese Moskaus: Wenn das malaysische Flugzeug mit einer »Buk«-Rakete abgeschossen wurde, dann aus einer ukrainischen Stellung heraus. Die Kiewer Armee habe im Donbass das 156. Flugabwehrartillerieregiment stationiert gehabt, von dem in den Tagen vor dem Abschuß mehrere Batterien an Stellen gesichtet worden seien, die Flug MH17 hätten erreichen können. Einen Tag nach dem Abschuß seien plötzlich alle diese Batterien nicht mehr da gewesen. Ein von Kiew präsentiertes Amateurvideo, das den Transport eines »Buk«-Abschußfahrzeuges auf einem Tieflader zeigt, konnte durch die Analyse mitgefilmter Reklametafeln örtlich zugeordnet werden: nicht zu der Ortschaft Krasnodon direkt vor der Gr...

Artikel-Länge: 4319 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die neue jW-Serie: »Wohnen im Haifischbecken«. Ab 5. Dezember am Kiosk!