Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
19.08.2014 / Ausland / Seite 6

Keine Einigung in Kairo

Israelische Armee zerstört Häuser im Westjordanland und in Ostjerusalem

Karin Leukefeld
Die israelische Armee ist am Montag im Westjordanland gegen die Palästinenser vorgegangen. In Hebron und Ostjerusalem wurden Häuser zerstört, darunter zwei Gebäude von Familien, deren Angehörige für die Entführung von drei jungen Israelis im Juni verantwortlich gewesen sein sollen. Bei einer Razzia im östlich von Ramallah gelegenen Silwad wurden zwei Personen von den Soldaten ohne Vorwarnung erschossen.

Bei den gleichzeitig in Kairo laufenden indirekten Verhandlungen zwischen Unterhändlern der Palästinenser und Israels über einen von Ägypten vorgelegten Plan für ein langfristiges Waffenstillstandsabkommen gab es dem Vernehmen nach am Montag weiter keine Annäherung. Israel sagte immerhin zu, die seeseitige Blockade des Gazastreifens zu lockern. Das 1993 zwischen Israel und den Palästinensern geschlossene Oslo-Abkommen garantiert den Fischern von Gaza, daß sie 20 Seemeilen weit im Mittelmeer fischen können, doch Israel hat diese Zusage über die Jahre immer...

Artikel-Länge: 3292 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €