25.07.2014 / Ansichten / Seite 8

Same procedure

Prozionistische Kriegspropaganda

Knut Mellenthin
Vor der Seeschlacht bei Trafalgar ließ Admiral Horatio Nelson von Schiff zu Schiff mit Flaggenzeichen seinen Tagesbefehl verbreiten: »England expects that every man will do his duty.« England erwartet, daß jeder Mann seine Pflicht tut.

Das war 1805. Heute erleben wir ähnliches. Sobald Israel wieder einmal Krieg gegen Palästinenser oder Libanesen führt, also alle drei bis fünf Jahre, geht ein Ruck durch seine Anhänger in den USA und Europa. Fast alle Organisationen und Personen, die mit mehr oder weniger demokratischer Legitimation im Namen »der Juden« zu sprechen beanspruchen, schlagen reflexartig die Hacken zusammen, geben Verstand und Moral in der Kleiderkammer ab und degenerieren zu Sprechautomaten. Sie identifizieren sich – und damit auch diejenigen, als deren Repräsentanten sie auftreten – hundertprozentig mit Israel, geben sich aber scheinheilig empört, wenn man sie ernst nimmt und sie mit Israel identifiziert. Daß die israelischen Stre...

Artikel-Länge: 3201 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe