1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Juni 2021, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
25.07.2014 / Feuilleton / Seite 13

Nicht nur Brimborium

Nach dem Gedenken zum 20. Juli

Peter Rau
Die diesjährigen Gedenkrituale zum 20. Juli, dem Attentatsversuch gegen Hitler 1944, sind absolviert. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen waren die drei gängigen Filme zum Thema Stauffenberg aus den Jahren 1955, 2004 und 2008 zu sehen. Es gab auch einige bemerkenswerte Dokumentationen, die sich nicht nur auf die Schicksale der Familien der Verschwörer konzentrierten. In der ARD kamen neben den Söhnen der Stauffenberg-Vertrauten Caesar von Hofacker und Georg Hansen mit Saskia von Brockdorff und Hans Coppi jr. ausdrücklich auch Kinder von Angehörigen der sogenannten, im Westen lange verteufelten, Roten Kapelle zu Wort. Und im ZDF ging es unter anderem um die Tochter des Generals Walther von Seydlitz. Der war zwar – in Abwesenheit – von den Nazis ebenfalls zum Tode verurteilt, zählte aber nicht zu den Verschwörern, sondern stand an der Spitze des im Sommer 1943 in der Sowjetunion entstandenen »Bundes Deutscher Offiziere« (BDO) und war zugleich Vi...

Artikel-Länge: 3438 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €