Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Dienstag, 2. März 2021, Nr. 51
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
16.07.2014 / Inland / Seite 2

»Es wird keine von oben organisierte Kampagne«

Partei Die Linke will prekäre Lebensverhältnisse skandalisieren. Bündnis mit Gewerkschaften geplant. Ein Gespräch mit Bernd Riexinger

Gitta Düperthal
Bernd Riexinger ist ­Bundesvorsitzender der Partei Die Linke

Die Linke plant eine Kampagne gegen prekäres Leben. Es gehe um mehr als »nur« prekäre Erwerbsarbeit, hieß es. Worum genau?

Beides hängt zusammen, es geht um prekäre Erwerbsarbeit und Lebensbedingungen. Wir haben aktuell den Zustand: Rund 25 Prozent aller Arbeitsverhältnisse sind in jeder Hinsicht unsicher – Minijobs, Leiharbeit, Befristungen, Werkverträge. Das mündet in Langzeitarbeitslosigkeit oder Altersarmut. Die Linke kann nicht akzeptieren, daß nahezu ein Viertel der Bevölkerung sozial ausgegrenzt ist, weder kulturell noch politisch an unserer Gesellschaft teilhaben kann.

Wie will die Linkspartei ihre Kampagne wirksam ausrichten?

Wir wollen Bewußtsein schaffen, Verhältnisse skandalisieren und Kritik daran aufbauen. Einige Forderungen müssen wir zuspitzen, gesellschaftliche Kämpfe organisieren – wie bei der Mindestlohnkampagne. Es wird keine von oben nach unten organisierte Kampa...

Artikel-Länge: 4500 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen