Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
16.07.2014 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Billiger im Süden

VW erweitert sein gewerkschaftsfreies Werk im US-Bundesstaat Tennessee. Reaktionäre Politiker der Region sind erfreut und geben Subventionen

Daniel Behruzi
Auch ohne Belegschaftsvertretung will VW seinen Standort in Chattanooga, Tennessee, ausbauen. Wie der Konzern am Montagnachmittag bekanntgab, soll ab Ende 2016 ein neuer Geländewagen in dem US-Werk vom Band laufen. Dessen Arbeiter hatten sich im Februar nach einer massiven antigewerkschaftlichen Kampagne des konservativen Establishments gegen eine Vertretung durch die United Auto Workers (UAW) ausgesprochen. Die US-Autogewerkschaft will ihre Organisierungsversuche zwar nicht aufgeben, ist aber zunächst außen vor. Sehr zur Freude reaktionärer Südstaaten-Politiker, die VW die Investitionsentscheidung mit Millionensubventionen versüßen.

VW will der größte Autobauer der Welt werden. Und eigentlich ist das Wolfsburger Unternehmen auf einem guten Weg dahin. Fast fünf Millionen Fahrzeuge lieferte VW in der ersten Jahreshälfte aus – die Lkw-Töchter MAN und Scania nicht mitgezählt. Das für 2014 gesteckte Ziel, weltweit zehn Millionen Pkw zu verkaufen, ersch...

Artikel-Länge: 5682 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €