Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
26.06.2014 / Feuilleton / Seite 12

Gewalt als Rohstoff

Aus Anlaß der Novelle »Stallungen«: Anmerkungen zur kargen Kunst des Guatemalteken Rodrigo Rey Rosa

Erich Hackl
Der Guatemalteke Rodrigo Rey Rosa erzielt merkwürdige literarische Effekte. Einerseits versteht er es, den Leser in den Bann seiner Geschichten zu ziehen; andererseits hat man sie trotz der spannenden Handlung bald wieder vergessen. Was einem jedoch in Erinnerung bleibt, ist Rey Rosas lapidare, emotionsfreie Sprache: weil sie so gar nicht zu den Gewaltexzessen zu passen scheint, von denen seine Bücher künden. Ein belangloses Detail, eine winzige Irritation oder ein unerwarteter Vorfall setzt die Handlung in Gang und erfaßt über kurz oder lang auch den Ich-Erzähler. Aber noch am Siedepunkt des Geschehens, wenn es um Leben oder Tod geht, reiht der Autor einen knappen, leidenschaftslosen Satz an den andern. Weil er sich, beim Schreiben, keinen Plan macht und kein Ziel setzt, stecken seine Prosastücke voll unerwarteter, improvisierter Wendungen. Sie brechen jäh ab. Ihr offenes Ende hat etwas Bedrohliches an sich. Auch das bleibt einem im Gedächtnis.

Auf Rey ...

Artikel-Länge: 3669 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €