Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
23.03.2001 / Inland / Seite 0

Kein Rezept gegen Reps?

Rechtsradikale Partei will am Sonntag zum dritten Mal in den Stuttgarter Landtag einziehen

Martin Höxtermann

Anfang dieser Woche sorgten die rechtsradikalen Republikaner für Aufregung im südbadischen Freiburg. »Ich verstehe nicht, daß ein Einwohnermeldeamt diese Daten überhaupt herausgibt«, empörte sich die Freiburgerin Doris Hoffmann. Ihr 19jähriger Sohn hatte, wie 15 000 andere Erstwähler, persönlich adressierte Post von den Reps bekommen, die sich in dem Schreiben als »junge, moderne, deutsche Partei« ausgaben. Wahlhelfer der braunen Partei war die Freiburger Stadtverwaltung, denn die Adressen stammten vom Amt für Statistik.

Lange Zeit hatte sich Freiburg geweigert, Daten weiterzugeben. Doch nachdem ein Verwaltungsgericht entschieden hatte, daß Parteien nach Paragraph 34 des Meldegesetzes entsprechende Adressen zu Wahlkampfzwecken erfragen dürfen, sah sich die Stadt zur Herausgabe gezwungen - auch an die Reps, die bei jungen Leuten eine »besonders starke Tendenz, eine rechte Partei zu wählen«, entdeckt haben wollen.

Wohl nicht nur bei diesen. Alle Umfragen prog...

Artikel-Länge: 4798 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €