Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
14.05.2014 / Schwerpunkt / Seite 3

»Nein zum Troika-Diktat«

Proteste in der BRD gegen Krisenmanagement haben Ausstrahlungskraft auf andere europäische Länder. Ein Gespräch mit Sebastian Kohlscheen

Elsa Koester
Sebastian Kohlscheen lebt in Padua und ist organisiert im Bewegungsnetzwerk »Global Project« in Italien, das eine unabhängige Medienplattform im Internet betreibt

Sie rufen zusammen mit anderen linken Gruppen zu europäischen Aktionstagen vom 15. bis 25. Mai unter dem Motto »Grenzenlos solidarisch – für eine Demokratie von unten« auf. Das ist weit gefaßt. Was ist in Italien geplant?

In Rom findet am 17. Mai eine Großdemonstration gegen Sparpolitik und Privatisierung statt. Eine weitere ist am 18. März in Bologna geplant. Dort kämpfen wir gegen die Unterbringung von Flüchtlingen in Lagern. Außerdem finden in etlichen kleineren Städten Italiens Aktionen und Veranstaltungen statt, zum Beispiel für bezahlbaren Wohnraum und gegen den Bau der Hochgeschwindigkeitsstrecke TAV, die 20 Milliarden Euro kosten soll. Ähnlich verschieden sind die Aktionen in Berlin, Madrid, Brüssel Paris.

Diese Vielfalt ist ein wichtiger Ausdruck der Aktionstage. Wir beziehen uns...


Artikel-Länge: 3517 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €