Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
10.04.2014 / Feuilleton / Seite 12

In der falschen Welt

In seinem neuen Erzählband bleibt Hermann Peter Piwitt, was er immer war: ein bockiger Einzelgänger

Thomas Schäfer
Es ist ein an Koketterie grenzendes Understatement, wenn ein 79jähriger auf schmalen 140 Seiten »aus einem kurzen Leben« erzählt und diese Erzählung mit dem rhetorischen Fragesatz eröffnet: »Sind achtzig Jahre ein Leben?« Natürlich sind sie das.

Hermann Peter Piwitt zählt zu den wichtigen Autoren der Bundesrepublik, seit er 1965 mit der Geschichtensammlung »Herdenreiche Landschaften« debütierte. Vermutlich sollten wir das Understatement weniger als ein Phänomen von Alterslarmoyanz verstehen, sondern eher als Trotzreaktion auf einen Literaturbetrieb, in dem Piwitt in den sechziger und siebziger Jahren nicht nur als Erzähler, sondern auch als umtriebiger Mitarbeiter allerlei renommierter Medien eine gefragte Person war. Damit war es vorbei, als im Zuge der »Wiedervereinigung« denjenigen der Wind entgegenwehte, die sich dezidiert als Linke verstanden: »Wir wurden immer weniger. Und daß uns noch mal jemand einlud? In eine Jury bat? Einen Preis gab womöglich?...

Artikel-Länge: 3717 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!