14.03.2014 / Schwerpunkt / Seite 3

Nur gemeinsam

Deutsche Wirtschaft: Kein »Entweder-Oder« für die Ukraine

Jörg Kronauer
Eckhard Cordes hat die Probleme vorausgesehen. Schon kurz nach dem Beginn der Unruhen in der Ukraine ging er Ende 2013 mit dem Vorschlag an die Öffentlichkeit, die Kooperation zwischen der EU und Rußlands »eurasischen« Bündnisstrukturen – der Zollunion Rußlands mit Belarus und Kasachstan etwa – zu verbessern. Das habe er intern bereits vor über zwei Jahren dem damaligen russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin vorgeschlagen, als er im Namen des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft in Moskau mit ihm verhandelt habe, berichtete er. Im Gespräch mit Putin habe er damals empfohlen, »eine Spaltung Europas in zwei Wirtschaftsblöcke mit unterschiedlichen Standards« unbedingt zu vermeiden: Nur gemeinsam »können wir uns als Europäer im globalen Wettbewerb behaupten«. Den Gedanken habe er seither weiterverfolgt.

Cordes hat seine Forderung, eine ökonomische oder eine sogar darüber hinausgehende neue Blockbildung in Osteuropa unbedingt zu verhind...

Artikel-Länge: 3264 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe