13.03.2014 / Feuilleton / Seite 13

Gefährliches Kerlchen

Überlebenskampf eines kolumbianischen Journalisten: Hernando Calvo Ospina stellt seine Autobiographie vor

André Scheer
Hernando Calvo Ospina ist ein lustiges Kerlchen, das gerne lacht und viel redet. Doch für die USA ist der 1961 in Cali geborene Kolumbianer, der heute in Frankreich lebt, ein gefährlicher Terrorist. Weil er die Sicherheit der Vereinigten Staaten gefährde, verweigerte Washington 2009 einem Flugzeug der Air France den Weg durch den US-Luftraum. Die Maschine war von Paris aus auf dem Weg nach Mexiko, und zu seinen Passagieren gehörte Calvo. In Frankreich wurde dieser Affront der US-Behörden mit Unverständnis aufgenommen. Doch zugleich verweigert ihm die Regierung in Paris seine Einbürgerung, obwohl er als Ehemann einer Französin Anspruch darauf hätte. Doch Hernando Calvo stehe der kubanischen Botschaft in Paris zu nahe, heißt es zur Begründung – »Kein Wunder, ich bin stellvertretender Vorsitzender der französisch-kubanischen Freundschaftsgesellschaft«, kommentiert er diesen Vorwurf. Außerdem habe er Kontak...

Artikel-Länge: 2856 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe