08.03.2014 / Schwerpunkt / Seite 3

Rechte machen mobil

Ukraine: Faschisten rekrutieren Freiwillige für Krim-Einsatz. Rußland will Beitrittsgesuch der Autonomen Republik auf der Schwarzmeerhalbinsel wohlwollend prüfen

Reinhard Lauterbach
In der Ukraine hat die faschistische Organisation »Rechter Sektor« angekündigt, Freiwillige für die bewaffnete Rückeroberung der Krim zu werben. Der Anführer ihrer Organisation in Kiew, Andrij Tarasenko, sagte, die Rekrutierungsbüros seien im ganzen Land eröffnet worden. Die Freiwilligen kämen zum Einsatz, wenn Rußland seine »Aggression« auf der Krim fortsetzen sollte. Tarasenko kündigte außerdem an, daß der Leiter der Gruppe, Dmitro Jarosch, bei den Präsidentenwahlen am 25. Mai antreten werde. Er wolle der Welt ein neues Gesicht des ukrainischen Nationalismus präsentieren.

Einstweilen zeigen Aufnahmen des britischen Fernsehsenders BBC ein ziemlich altes Bild. In einer Reportage aus Kiew waren Männer zu sehen, die in den Kolonnaden am Unabhängigkeitsplatz Übungen mit Pistolen veranstalteten. Im Gebäude der Stadtorganisation der Kommunistischen Partei, das von einer rechten Gruppe besetzt ist, waren Hakenkreuzschmiereien zu erkennen. Ein junger Mann sagte...

Artikel-Länge: 5441 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe