Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 21. April 2021, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
22.02.2014 / Geschichte / Seite 15

Wehrhoheit hergestellt

Vor 60 Jahren schrieb der Bundestag die Remilitarisierung ins Grundgesetz

Daniel Bratanovic
Der weltweite Einsatz deutscher Soldaten scheint im Zeichen wiedergewonnener Stärke mittlerweile Normalität zu sein. Das war vor 60 Jahren noch undenkbar. Und dennoch: Das Ende des Zweiten Weltkriegs lag gerade einmal zehn Jahre zurück, da sollte der Bonner Restaurationsstaat seine eigene Armee erhalten. Einen wichtigen Markstein auf dem Weg dorthin bildete eine Bundestagsentscheidung, an die üblicherweise nicht erinnert wird. Am 26. Februar 1954 debattierten die Parlamentarier über einen »deutschen Wehrbeitrag« und verabschiedeten in dritter Lesung die 1. Wehrnovelle mit Zweidrittelmehrheit. Zugestimmt hatten die vier Koaltionsparteien CDU/CSU, FDP, die nationalkonservative Deutsche Partei (DP) und der revanchistische Gesamtdeutsche Block/Bund der Heimatvertriebenen und Entrechteten (GB/BHE). Die SPD votierte dagegen, die KPD war zu dieser Zeit nicht mehr vertreten. Die wichtigste Änderung betraf Artikel 73 der Verfassung, der bis dahin nur die »ausschli...

Artikel-Länge: 9297 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €