Gegründet 1947 Dienstag, 20. Oktober 2020, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
22.02.2014 / Inland / Seite 2

»Vorurteile ins Gegenteil verkehrt«

Kritiker einer Unterrichtsbroschüre der GEW über Homosexualität wollen Satire nicht erkennen. Ein Gespräch mit Matthias Schneider

Gitta Düperthal
Matthias Schneider ist Pressesprecher der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Baden-Württemberg

Eine von der GEW Baden-Württemberg als Arbeitshilfe für Lehrer herausgegebene Broschüre mit dem Titel »Lesbische und schwule Lebensweisen« wird in Talkshows und im Internet heftig debattiert, eine Onlinepetition gegen den entsprechenden Bildungsplan hat mehr als 192000 Unterzeichner. Können Sie nachvollziehen, daß die Frage »Ist es möglich, daß deine Heterosexualität nur eine Phase ist und daß du diese Phase überwinden wirst?« Aufregung hervorruft – oder sind rechte Eiferer am Werk?

Die Aufregung können wir nicht nachvollziehen. Wer sich den »heterosexuellen Fragebogen«, den Sie ausschnittweise zitieren, genauer anschaut – oder auch die Erläuterungen in der Einleitung liest – erkennt den satirischen und provozierenden Charakter: Als bewußtes Mittel, das Lehrer im Unterricht einsetzen können, aber nicht müssen. Im Fragebogen werden st...

Artikel-Länge: 4867 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €