Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
22.02.2014 / Inland / Seite 1

Abgeordnete genehmigen sich mehr

Bundestagsdiäten steigen um 830 Euro. Linke-Fraktion findet Erhöhung »unangemessen« und spendet

Die Abgeordneten des Bundestags haben eine Erhöhung ihrer Diäten um rund zehn Prozent beschlossen. Ab Januar 2015 steigen die Bezüge um 830 auf dann 9082 Euro. Nach jahrelangen Debatten stimmte das Parlament am Freitag zugleich für eine Grundsatzreform mit automatischen Anpassungen ab 2016. Zudem sollen Abgeordnetenbestechung und -bestechlichkeit schärfer bestraft werden.

Gegen die von der großen Koalition vorgelegte Änderung des Abgeordnetengesetzes zu den Diäten hatte sich die Opposition aus Linken und Grünen gewandt. Dafür votierten in namentlicher Abstimmung 464 Abgeordnete, mit Nein stimmten 115 Parlamentarier, zehn enthielten sich. Dem Str...

Artikel-Länge: 2052 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €