Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
21.02.2014 / Feminismus / Seite 15

Gegen die »Demut des Weibes«

Eva Geber dokumentiert die feministische Seite der österreichischen Arbeiter-Zeitung 1900–1933

Christiana Puschak
Unter dem Motto der Historikerin Gerda Lerner – »Jede Frau ändert sich, wenn sie erkennt, daß sie eine Geschichte hat« – bereitet Eva Geber jetzt in dem Buch »Der Typus der kämpfenden Frau« ein vernachlässigtes Stück Geschichte auf. Es ist die Geschichte der Frauen, die in der Arbeiter-Zeitung, dem sozialdemokratischen Traditionsblatt Österreichs, über Mitstreiterinnen der Frauenbewegung Artikel verfaßten. Geber, ehemalige Redakteurin von AUF. Eine Frauenzeitschrift, hat Beiträge gesammelt, die zwischen 1900 und 1933 in dem Blatt erschienen sind. Vorgestellt wird u.a. Adelheid Popp, die Lily Braun als »vorbildlichen Typus der kämpfenden Frau« beschreibt. Therese Schlesinger würdigt Rosa Luxemburgs frühen »genialen Einblick in die Triebkräfte der Weltpolitik«, Marianne Pollak bewundert an George Sand die Intensität ihres Lebens. Emma Adler erzählt beeindruckt, doch nicht kritiklos von der schillernden Gestalt Olympe de Gouges. Auch die heute ve...

Artikel-Länge: 3719 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €