04.02.2014 / Inland / Seite 4

Flughafen BER: Fortgesetztes Chaos

Kosten steigen offenbar erneut. Gesamtprojektleiter verwickelt sich vor Untersuchungsausschuß in Widersprüche

Clemens Berg
Der Gesamtprojektleiter für den Bau des Flughafens BER, Joachim Korkhaus, ist am Freitag zum zweiten Mal im Untersuchungsausschuß des Berliner Abgeordnetenhauses als Zeuge befragt worden. Korkhaus war seit 2010 für das Projekt verantwortlich, bis er im Sommer 2012 vom damals neu in die Flughafengesellschaft geholten und inzwischen wieder geschaßten Manager Horst Amann seines Postens enthoben wurde. Anfang Dezember hatte sich Korkhaus bei seiner ersten Befragung durch den Ausschuß in Widersprüche verwickelt. So jedenfalls sah es der Sprecher der CDU-Fraktion, Stefan Evers. Durch die erneute Ladung sollte dem Zeugen die Möglichkeit gegeben werden, »manche seiner Aussagen noch einmal zu überdenken«, hieß es in einer Erklärung von Evers. Korkhaus schien dieser Aufforderung nachzukommen. Im Dezember hatte er noch behauptet, an der Erstellung der Controllingberichte für den Aufsichtsrat nicht beteiligt gewesen zu sein. Am Freitag gab er zu, daß die Berichte doc...

Artikel-Länge: 4530 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe