jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
01.02.2014 / Wochenendbeilage / Seite 8 (Beilage)

Kartoffelpuffer

Ina Bösecke
»Jakob der Lügner« (DDR, CSSR, 1974) von Frank Beyer nach einem Drehbuch von Jurek Becker ist der einzige DEFA-Film, der für einen Oskar nominiert wurde (in der Kategorie bester fremdsprachiger Film). Erzählt wird die Geschichte verschiedener Bewohner eines jüdischen Ghettos im von Deutschen besetzten Polen kurz vor ihrer Deportation. Sie schöpfen Hoffnung, als einer von ihnen, Jakob (Vlastimil Brodsky), erzählt, er habe im Radio gehört, daß die Russen schon so weit vorgestoßen seien, daß die Befreiung des Ghettos also nicht mehr lange dauern dürfte. Fortan gibt es keine Selbstmorde mehr im Ghetto, »die Töchter verwandeln sich in Bräute« und lethargische Menschen gewinnen wieder ein bißchen mehr Lebensfreude.

Eigentlich hat Jakob die Nachricht im Revier der Deutschen gehört, wo er sich melden sollte. Als sein Kollege Mischa (Henry Hübchen) sich bei ihrer täglichen schweren Arbeit am Güterbahnhof zu einem Waggon stehlen will, in dem er Kartoff...

Artikel-Länge: 2961 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €