28.01.2014 / Inland / Seite 4

Maulwurf als Anheizer

Aktivisten der Tierrechtsszene in Norddeutschland enttarnen V-Mann der Polizei

Florian Osuch
Aktivisten der niedersächsischen Tierrechtsszene haben einen Polizeispitzel in den eigenen Reihen enttarnt. Nach mehrwöchiger Recherche wurde am Sonntag ein entsprechender Bericht einer Kampagnengruppe veröffentlicht, die sich gegen einen Großschlachthof in Wietze bei Celle engagiert. Detailliert wird dargelegt, wie sich der Mitvierziger – im Bericht als Ralf Gross bezeichnet – seit Frühjahr 2012 das Vertrauen der Braunschweiger Aktivisten erschlichen hatte. Doch nicht nur für die Tierschützer soll sich Gross interessiert haben. Auch lokale Antifa-Strukturen, Antirepressionsgruppen und die Bewegung zur Waldbesetzung im Hambacher Forst bei Köln soll er ausgespäht haben.

Der NDR befaßte sich am Sonntagabend ebenfalls ausführlich mit dem Thema. Gross sei vom Landeskriminalamt Niedersachsen angeworben worden, heißt es dort. Seine Informationen sollten dazu beitragen, Anschläge auf Betriebe der Fleischindustrie aufzuklären. Am 30. Juli 2010 brannt...

Artikel-Länge: 4301 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe