Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Dienstag, 21. Mai 2019, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
13.02.2001 / Inland / Seite 0

Die kalten Augen von Mannheim

CDU-Innenminister tagen. Proteste gegen Ausweitung der Video-Überwachung in Baden-Württemberg

Martin Höxtermann

Unter dem Motto »Kameras weg - für eine überwachungsfreie Gesellschaft« ruft das »Aktionsbündnis gegen (Video-)Überwachung« am Dienstag zu einer Demo in Mannheim auf. Anlaß ist eine zweitägige Innenministerkonferenz der CDU-regierten Länder in der Neckarstadt, auf der über eine Ausweitung der polizeilichen Videoüberwachung des öffentlichen Raums debattiert werden soll.

In Mannheim findet seit Dezember 2000 ein entsprechender Modellversuch statt. Mit acht installierten Kameras am Paradeplatz, dem Marktplatz und am Neckartor kann die Polizei Passanten rund um die Uhr beobachten. Die Bilder werden »vorläufig« digital gespeichert. Eine halbe Million Mark hat sich die Stadt die Installation der »kalten Augen« samt Scheibenwischer und Standheizung kosten lassen. Für Monitore und Verkabelung hat das baden-württembergische Innenministerium weitere 100 000 Mark dazugelegt. Die Initiatoren der Demonstration fürchten nach Ablauf des einjährigen Mannheimer Modellversu...

Artikel-Länge: 4585 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €