Gegründet 1947 Donnerstag, 18. Juli 2019, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
27.01.2014 / Ausland / Seite 6

Gegen Bruderschaft und Linke

Ägypten: Jahrestag des Sturzes von Mubarak von Gewalt überschattet

Sofian Philip Naceur, Kairo
Ägypten kommt nicht zur Ruhe. Am Wochenende wurde der dritte Jahrestag des Sturzes des damaligen Staatschefs Hosni Mubarak von einer Welle der Gewalt überschattet. Während Interimsregierung und Armeeführung unter Verteidigungsminister Abdel Fattah Al-Sisi die Menschen seit Tagen dazu aufgerufen hatten, auf den symbolträchtigen Tahrir-Platz in Kairo zu ziehen und den Beginn des Volksaufstandes am 25. Januar 2011 zu feiern, kam es im ganzen Land zu teils heftigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften. Nach amtlichen Angaben wurden dabei 49 Menschen getötet und mehr als 1000 verhaftet. Bereits am Freitag starben bei Zusammenstößen zwischen Anhängern der Muslimbruderschaft und Sicherheitskräften mindestens 15 Menschen, nachdem am Vormittag im Großraum Kairo vier Bomben explodiert waren. Ziel der Anschläge, zu denen sich die im Nordsinai operierende Islamistengruppe Ansar Beit Al-Makdis bekannte, war unter anderem ein Polizeihauptq...

Artikel-Länge: 3980 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €