Gegründet 1947 Dienstag, 28. Januar 2020, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2223 GenossInnen herausgegeben
21.01.2014 / Inland / Seite 2

»Wir wollen den Streik bundesweit ausbauen«

Arbeitskämpfe beim Internet-Versandhändler Amazon gehen auch in diesem Jahr weiter. Gespräch mit Jörg Lauenroth-Mago

John Lütten
Jörg Lauenroth-Mago ist Landesfachbereichsleiter im Fachbereich Handel der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

In der Leipziger Niederlassung des Versandbuchhandels Amazon gibt es seit rund neun Monaten Streiks. Zur Weihnachtszeit sollte der Druck auf das Unternehmen noch einmal erhöht werden. Was haben Sie bisher erreicht?

Insgesamt war unsere Arbeit erfolgreich. Alle Streiktage seit Mai letzten Jahres sind gut gelaufen, es haben sich jeweils zwischen 400 und 500 Mitarbeiter beteiligt, teilweise auch deutlich mehr. Die beste Aktion war eine Demonstration vom Werk bis in die Leipziger Innenstadt, an der sich auch solidarische Studenten und Aktivisten beteiligt haben.

Speziell in der hektischsten Woche des Weihnachtsgeschäfts wollten wir ein Zeichen setzen und hatten dafür entsprechende Vorbereitungen getroffen. Wir konnten eine Woche durchgehend streiken, es haben sich wieder rund 500 Kollegen beteiligt. Dabei hat uns...


Artikel-Länge: 4243 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €