Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
18.01.2014 / Ausland / Seite 6

Existenzgrundlage in Gefahr

Samen kämpfen in Nordschweden für den Erhalt ihrer Kultur. Eisenerztagebau bedroht Rentierhaltung

Anna-Karin Lampou, AFP
Zu Beginn des Winters treiben die Samen im Norden Schwedens Tausende Rentiere von den schneebedeckten Bergen in die Gras­ebenen. Seit Jahrhunderten ist das Tradition, doch die ist nun bedroht. Ein geplanter Eisenerztagebau des britischen Beowulf-Konzerns in Kallak nahe der subarktischen Stadt Jokkmokk würde die Tiere von ihren Weidegründen abschneiden. Sollte das Eisenerz tatsächlich wie geplant abgebaut werden, »hat unsere Rentierhaltung keine Chance mehr«, sagt Niklas Spik, der Sprecher der Samen im betroffenen Jaahkaagasska-Gebiet.

Der Samenrat kämpft als Organisation der Volksgruppe gegen die Tagebaupläne. »Die Dörfer der Samen sind schon jetzt mit so vielen Eingriffen in ihren Gebieten konfrontiert, von Straßen bis zu Windkraftanlagen, daß sie das einfach nicht mehr verkraften«, sagt Mattias Aahren von der Me...

Artikel-Länge: 2569 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €