5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
10.01.2014 / Ausland / Seite 7

Infantin angeklagt

Korruption und Unterschlagung in Spaniens Königsfamilie. Prinzessin Cristina de Borbón vorgeladen

Carmela Negrete
Die Tochter des spanischen Königs Juan Carlos, Cristina de Borbón, muß sich im März vor Gericht verantworten. Wie der Richter José Castro vom zuständigen Gericht in Mallorca am Dienstag mitteilte, wird die Infantin wegen Geldwäsche sowie Veruntreuung öffentlicher Mittel vorgeladen. Die 48 Jahre alte Prinzessin habe sich zusammen mit ihrem ebenfalls angeklagten Ehemann Iñaki Urdangarín der Steuerhinterziehung schuldig gemacht. Beide hätten von dem Unternehmen Aizoon SL Mittel erhalten, ohne diese gegenüber den Behörden anzugeben, hieß es in der Erklärung der Justiz. Die Firma ist Eigentum des blaublütigen Ehepaars, und offenbar nutzten beide diesen Umstand, um private Kosten wie eine Renovierung des Jagdschlosses Pedralbes, Reisen und Familienfeste als Firmenausgaben zu deklarieren. Insgesamt soll es um eine Summe von rund einer Million Euro gehen.

Cristina de Borbón hatte selbst unter anderem Rechnungen für Haushaltsdienstleistungen im Palast abgezeic...

Artikel-Länge: 2989 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €