Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
02.01.2014 / Medien / Seite 15

»Big Brother« auf Sendung

Vor dreißig Jahren wurde in der BRD das Privatfernsehen eingeführt

Thomas Wagner
Mit seinem utopischen Roman »1984« schuf der Schriftsteller George Orwell zwischen 1946 und 1948 das Horrorgemälde eines nahezu perfekten Überwachungsstaates. Darin stützt ein Big Brother genannter Despot seine Herrschaft auf Propagandabotschaften, die mittels Fernsehapparaten jeden einzelnen in seiner Wohnstube, am Arbeitsplatz oder auf öffentlichen Plätzen erreichen. Tatsächlich war 1984 das Jahr, in dem im Westteil Deutschlands das Privatfernsehen auf Sendung ging: Am 1. Januar, also gestern vor dreißig Jahren, startete das spätere Sat.1 (ab 1.1.1985) unter dem Namen PKS (Programmgesellschaft für Kabel- und Satellitenrundfunk). Einen Tag später nahm RTL plus aus Luxemburg seinen Sendebetrieb auf.

Vorausgegangen war ein Jahrzehnte dauernder Streit um die Einführung des Kommerzfernsehens. Während Unionsparteien und Medienunternehmer gemeinsam Front für mehr Unterhaltung und weniger Politik im Rundfunk machten, befürchteten Sozialdemokraten, Gewerkschaft...

Artikel-Länge: 3262 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!