3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Montag, 27. September 2021, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
31.12.2013 / Inland / Seite 5

Brauner Intrigantenstadel

Jahresrückblick 2013. Heute: NPD und rechte Szene. Neonazipartei zerlegt sich selbst, hofft aber auf erfolgreiches Abschneiden bei Europawahl

Markus Bernhardt
Die rechte Szene in der Bundesrepublik ist in verschiedene Parteien und militante außerparlamentarische Gruppierungen zersplittert. Als federführend im offen neofaschistischen Lager gilt nach wie vor die in den Landtagen von Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern vertretene NPD, obwohl sie vor allem in den letzten Wochen durch Personalquerelen, Finanzskandale und mangelnde Zahlungsfähigkeit von sich reden machte.

Nach dem Amtsverzicht des bisherigen NPD-Bundesvorsitzenden Holger Apfel und seinem Parteiaustritt am 24. Dezember (jW berichtete) soll Udo Pastörs den Vorsitz vorerst kommissarisch übernehmen. Erklärtermaßen will er das Amt gern behalten, obwohl auch sein bisheriger Verbündeter, der langjährige Apfel-Vorgänger Udo Voigt, erneut Interesse daran bekundet hat. Beide buhlen zudem um die Nominierung als Spitzenkandidat zur EU-Wahl.

Den Vorschlag einer Doppelspitze, der von Basisvertretern ins Gespräch gebracht worden war, lehnte Pastörs ab. »Dafür steh...



Artikel-Länge: 5625 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!