Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Juni 2022, Nr. 149
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
20.12.2013 / Inland / Seite 8

»Ein dramatischer Mangel an erschwinglichem Wohnraum«

Die Mieten sind enorm gestiegen, Hamburg gilt mittlerweile als Hauptstadt der Altersarmut. Ein Gespräch mit Heike Sudmann

Gitta Düperthal
Heike Sudmann ist stadtentwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke in der Hamburgischen Bürgerschaft

In den vergangenen vier Jahren hat sich die Anzahl der günstigen Wohnungen in Hamburg nahezu halbiert – so das Resultat einer parlamentarischen Anfrage der Fraktion Die Linke in der Hamburgischen Bürgerschaft. Woran liegt das?

2009 gab es 234000 Wohnungen mit maximal sechs Euro pro Quadratmeter – jetzt sind es nur noch knapp 132000. Die Preise für günstige Wohnungen werden ständig erhöht. Selbst die Mieten von Wohnungen, die früher einmal preisgebundener Sozialbau waren, werden ständig teurer. Zwar sind die Mieten insgesamt im Durchschnitt nur um 4,7 Prozent erhöht worden; was allerdings wenig aussagekräftig ist: Denn vor allem die bisher günstigen Altbauwohnungen in besseren Stadtteilen sind wesentlich teurer geworden. Der SPD-Senat will uns nun weismachen, er wolle die Wohnungsnot angemessen bekämpfen. Doch der Verlust von mehr a...

Artikel-Länge: 4466 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €