11.12.2013 / Schwerpunkt / Seite 3

»Ehre und ewiger Ruhm«

Rede des kubanischen Präsidenten Raúl Castro Ruz bei der Trauerfeier für Nelson Mandela am Dienstag in Johannesburg:

Präsident Jacob Zuma, Familie Nelson Mandelas, Hoheiten und Würdenträger, Brudervolk Südafrikas! Wir gedenken gerührt Nelson Mandelas, dem ultimativen Symbol der Würde, der unnachgiebigen Selbstaufopferung im revolutionären Kampf um Freiheit und Gerechtigkeit, Propheten der Einheit, der Versöhnung und des Friedens.

Gemeinsam mit seinen Kampfgenossen führte Mandela sein Volk in die Schlacht gegen die Apartheid, um den Weg in ein neues, nicht-rassistisches Südafrika zu ebnen, vereint auf der Suche nach Gleichheit und Wohlstand für all seine Kinder – eine Nation, die die Folgen des Kolonialismus, der Sklaverei und der Rassentrennung überwindet.

Ein Beispiel für Integrität und Beharrlichkeit begann er mit der Ausrottung der Armut, der Bekämpfung der Ungleichheit und der Schaffung von Chancen für alle.

Mandela bleibt ein unübertreffbar...







Artikel-Länge: 5998 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe