Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
07.12.2013 / Titel / Seite 3

»Mandela ist niemals Vergangenheit«

Weltweite Trauer um den Präsidenten, Revolutionär und Friedensnobelpreisträger

In aller Welt äußerten sich Persönlichkeiten, Regierungen und Organisationen zum Tod des früheren südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela. Wir dokumentieren eine kleine Auswahl.
Südafrikas Regierungspartei und frühere Befreiungsbewegung, der African National Congress (ANC), erklärte in einer offiziellen Stellungnahme zum Tod des Genossen Nelson Rolihlalah Mandela unter anderem: »Unsere Nation hat einen Koloß verloren, der zugleich hier und anderswo Inbegriff für Bescheidenheit, Gleichheit, Gerechtigkeit, Frieden und die Hoffnung von Millionen war.

Madiba liebte Südafrika. Wir erinnern an die Kraft seiner hochgestreckten Faust, als er nach 27 Jahren das Gefängnis verließ, und an seine Standhaftigkeit bei den Verhandlungen um die Freiheit unseres geliebten Landes. Madiba war auch Mitglied der Südafrikanischen Kommunistischen Partei, in deren Zentralkomitee er diente.

Es war seine Entscheidung, nicht nur ein Produkt, sondern ein Gestalter seiner Geschi...



Artikel-Länge: 5927 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €