Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
26.11.2013 / Feuilleton / Seite 12

Zweite Ebene

Wirtschaft als das Leben selbst

Helmut Höge
Es gibt eine zweite Ebene der Wörter, auf dem Wege der Abstraktion gewonnen: Hammer/Beil/Säge = Werkzeug. Der Bielefelder Soziologe Niklas Luhmann führte als zweite Ebene seiner »Systemtheorie« den Beobachter des Beobachters ein: »Durch die Zunahme der Aufzeichnungen im täglichen Leben seit der Neuzeit werden Beobachtungen erster Ordnung abgelöst und ergänzt von Beobachtungen zweiter Ordnung«, heißt es dazu auf Wikipedia. Viele machen es sich mit der symbolischen zweiten Ebene leicht, indem sie z.B. noch ihr blödsinnigstes Gequatsche »Diskurs« nennen oder einem andauernd mit dem Wort »Struktur« kommen. Heute ist daneben gerne von »generieren« – vor allem in Start-Up-Firmen, die völlig fern davon sind – die Rede. Daneben auch immer öfter von »genetisch« – wenn es z.B. ums »Scheitern« geht. Auch die »Emergenz« (das Emporsteigen) sickert langsam von den gebildeten Schichten nach unten durch – ins »System« quasi.

Neulich sprach der Bu...

Artikel-Länge: 5079 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €