Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Juli 2020, Nr. 156
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
26.11.2013 / Ansichten / Seite 8

Hoffnungsschimmer

Wechsel an der IG-Metall-Spitze

Von Daniel Behruzi Wie schon vor zwei Jahren stand der Gewerkschaftstag der IG Metall, der am Montag in Frankfurt am Main zu Ende ging, unter dem Motto: »Kurswechsel – gemeinsam für ein gutes Leben.« Daß ein Kurswechsel in der Politik dringend nötig ist, steht außer Frage. Aber auch Europas größte Industriegewerkschaft könnte einen solchen vertragen. Zwar hat sie den Mitgliederschwund der vergangenen Jahre gestoppt und ihre Machtbasis in den Betrieben stabilisiert. Zugleich hat die IG Metall unter ihrem Vorsitzenden Berthold Huber aber noch stärker als in der Vergangenheit auf eine Zusammenarbeit mit dem Kapital zum Wohle des »Standorts Deutschland« gesetzt. Sei es bei Rüstungsprojekten oder dem Widerstand gegen schärfere Abgasrichtlinien für Nobelkarossen – stets stand die IG Metall an der Seite der deutschen Konzerne.

Ob sich das unter dem neu gewählten Vorsitzenden Detlef Wetzel ändern wird, ist fraglich. Dennoch ist der Führungswechsel in...

Artikel-Länge: 3258 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €