Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. September 2019, Nr. 217
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
21.11.2013 / Ausland / Seite 7

Lauschangriff in Jakarta

Abhöraktion des australischen Geheimdienstes verärgert Indonesien. Zusammenarbeit vorläufig eingestellt

Thomas Berger
Wie die Enthüllungen des amerikanischen Whistleblowers Edward Snowden zeigen, gehörte oder gehört das Abhören selbst befreundeter Regierungschefs offenbar international zum Alltag. Der Skandal um das Belauschen der Handytelefonate von Bundeskanzlerin Angela Merkel und anderer europäischer Spitzenpolitiker durch den US-Geheimdienst NSA hat nun seine Entsprechung auf der gegenüberliegenden Seite des Erdballs gefunden. Dort hat der australische Geheimdienst bei Susilo Bambang Yudhoyono, dem Präsidenten des Nachbarstaates Indonesien, und mehreren Ministern mitgehört. Das berichteten die britische Tageszeitung Guardian und der australische Rundfunk ABC unter Berufung auf Dokumente Snowdens.

In Jakarta ist die Empörung über die aktuellen Enthüllungen so groß, daß die Regierung am Dienstag vorläufig in einigen Bereichen die Kooperation mit Australien eingestellt hat. Das betrifft gemeinsame Militärübungen in Darwin ebenso wie den Austausch geheimdienstlicher In...

Artikel-Länge: 3074 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €