Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
26.10.2013 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Die Landschaftspflege der Quandts

Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs

Lucas Zeise
Was war das für eine Überraschung: Die drei Quandts hatten laut Angaben der Bundestagsverwaltung der CDU kurz nach der Wahl fast 700000 Euro gespendet. Und fast zeitgleich hat die Bundesregierung in Brüssel durchgesetzt, daß strengere Abgasnormen für die europäischen Pkw-Hersteller weiter in die ferne Zukunft geschoben wurden. Welch ein »Geschmäckle«, fand der Spiegel. Schließlich seien Mutter Johanna Quandt und ihre beiden Kinder Stefan Quandt und Susanne Klatten Großaktionäre bei BMW mit zusammen 47 Prozent der Aktien. »Die Familien Quandt und Klatten von BMW kaufen am 9.10.13 die Klimapolitik von Merkel«, analysierte Jürgen Trittin, der frühere Umweltminister unter Autokanzler Schröder. Er muß ja wissen, wie diese Dinge funktionieren.

Natürlich bin ich vollkommen einverstanden damit, daß die Aufregung groß ist, wenn Superreiche wie diese Großspenden an die staatstragenden Parteien geben. Doch tut man diesen Parteien und insbesondere Frau Merkel bitter...

Artikel-Länge: 3413 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €