Gegründet 1947 Dienstag, 12. November 2019, Nr. 263
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
04.10.2013 / Sport / Seite 16

Jene Nacht in Hamar

Als Claudia Pechstein die Polizei hätte rufen müssen. Eine Ehrenrettung

Klaus Huhn
Aller Voraussicht nach wird die erfolgreichste Winterolympionikin aller Zeiten im Februar bei den Spielen in Sotschi um weitere Medaillen kämpfen. Eine Woche vor der Eröffnung wird Claudia Pechstein jedoch erst einmal in einem Münchner Gerichtssaal erwartet. Sie hat den Weltverband der Eisschnellläufer (ISU) auf Schadenersatz in Höhe von 3,5 Millionen Euro verklagt. Richterin Petra Wittmann setzte den Prozeß am ersten Verhandlungstag in der vergangenen Woche für vier Monate aus und empfahl den Parteien, die Frist für eine gütliche Einigung zu nutzen.

»Für Claudia Pechstein wäre der Prozeß vermutlich schon eine Belastung«, sagte der Chef de Mission der deutschen Olympiamannschaft, ­Michael Vesper, aber Belastungen haben der 41jährigen bisher wenig anhaben können. Vor dem Prozeßauftakt hatte die Polizeihauptmeisterin eine Pressekonferenz in Uniform bestritten, was ihre Situation auf besondere Weise illustrierte. Ihre Aufmachung erinnerte an jene Nacht zum ...

Artikel-Länge: 3476 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €