Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
24.09.2013 / Ausland / Seite 7

Merkelland Europa

Internationale Reaktionen auf Ausgang der Bundestagswahl: Südeuropa befürchtet Schlimmes

André Scheer und Carmela Negrete
Die Deutschen haben für ein »Weiter so« gestimmt – zu Lasten der Menschen in den südlichen Staaten Europas. Das war am Montag der Tenor zahlreicher Kommentare internationaler Medien zum Ausgang der Bundestagswahl. Gerade in Spanien gilt die in ihrem Amt bestätigte Bundeskanzlerin als Synonym für Kürzungen, für die Beschneidung von Souveränität und Bürgerrechten sowie für eine Verschlechterung der Lebensbedingungen. Im Internet wird Angela Merkel deshalb in Tausenden Beiträgen mit Diktatoren und Mördern verglichen. Der Wahlkampf, der in Deutschland allgemein als langweilig empfunden wurde, stieß in Südeuropa auf größte Aufmerksamkeit, zumal viele Menschen doch auf ein überraschendes Ergebnis gehofft hatten. Die spanischen Zeitungen boten auf ihren Internetseiten Liveticker an, die die Ereignisse in Deutschland Minute für Minute dokumentierten. Bereits am Sonntag hatte die eher rechte Tageszeitung El Mundo ihre Titelseite deutschsprachig aufgemacht: »...

Artikel-Länge: 8525 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €