Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
20.09.2013 / Schwerpunkt / Seite 3

Ausstand an der Uni

Streit um Bildungsreform in Mexiko: Studierende zeigen sich solidarisch mit Lehrerstreik. Protest gegen gewaltsame Räumung eines Camps vor Regierungspalast

Haydée Gutiérrez, Mexiko-Stadt
Um 11 Uhr sind die Gänge der geisteswissenschaftlichen Fakultät an der Nationalen Autonomen Universität Mexikos, kurz ­UNAM (Universidad Nacional Autónoma de México), der größten Hochschule des Landes, noch ruhig und mäßig geschäftig. Studierende holen sich zur Stärkung Kaffee vom Stand, der die Bohnen aus einer Zapatisten-Kommune bezieht und so Projekte vor Ort in Chiapas unterstützt. Andere bieten wie immer Süßigkeiten und Essen für die Pause an. Gespräche. Lachen. Ein wenig mehr Eile für die, die zu spät kommen.

Dieses harmonische Bild war nach den Versammlungen an vielen Fakultäten am Dienstag nicht zu erwarten. Schließlich wurden dort Besetzungen und Schließungen der Einrichtungen besprochen. Schon am Mittwoch hat sich die politikwissenschaftliche Fakultät mit den Lehrern solidarisiert, deren Protestcamp im Zentrum von Mexiko-Stadt am Freitag vergangener Woche gewaltsam geräumt worden war, und die Arbeit bis heute eingestellt. Über das Internet teil...

Artikel-Länge: 5695 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €