Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
19.09.2013 / Ausland / Seite 7

Mord nach Unfall

USA: Weißer Polizist erschießt unbewaffneten hilfesuchenden Schwarzen

Jürgen Heiser
In Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina hat am Wochenende ein Polizist einen Autofahrer nach einem Unfall mit zehn Schüssen niedergestreckt. Dessen Anwälte erklärten nun am Dienstag vor Gericht, das Vorgehen sei »gerechtfertigt« gewesen. Selbst die Presse vor Ort konnte das nicht nachvollziehen und brachte die Argumentation der Anwälte mit der personellen Konstellation des Vorfalls in Verbindung: Weißer Polizist schießt auf unbewaffneten Schwarzen.

Jonathan A. Ferrell war auf dem Weg zur Arbeit, als ihm am vergangenen Samstag gegen 2 Uhr 30 Ortszeit doppeltes Pech widerfuhr. Er kam mit seinem Auto außerhalb Charlottes von der Straße ab und prallte so heftig in eine Baumgruppe, daß er sich nur über die Heckscheibe aus dem Autowrack befreien konnte. Er schleppte sich etwa eine halbe Meile zur ersten Behausungen am Ortsrand zurück und klopfte auf der Suche nach Hilfe an die nächstbeste Tür. Damit verwandelte sich sein Unfall in einen Alptraum. Die wei...

Artikel-Länge: 3258 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €