Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.01.2001 / Ausland / Seite 0

Rom missioniert in Uranistan

Italiens Verteidigungsminister will in Bosnien und Kosovo Folgen der DU-Munition untersuchen lassen

Cyrus Salimi-Asl

Rom schickt seine Missionare des Todes auf den Balkan. So könnte man die Reise des italienischen Verteidigungsministers Sergio Mattarella am morgigen Donnerstag nach Sarajevo nennen. Sein Staatssekretär fliegt zur selben Zeit in die Kosovo-Provinzhauptstadt Pristina. Vor Ort wollen sich die beiden mit den Folgen von abgereichertem Uran in NATO- Munition beschäftigen. In den vergangenen Wochen wurden mehrere Todesfälle italienischer Soldaten bekannt, die in Bosnien-Herzegowina Dienst getan hatten und in der Folge an Leukämie oder Tumoren erkrankt waren. Der Verdacht kam auf, daß die Krebserkrankungen dieser Soldaten in irgendeiner Weise mit der sogenannten DU-Munition in Verbindung stehen. Die NATO hatte eingeräumt, zwischen 1994 und 1995 in Bosnien-Herzegowina mehr als 10 000 Uran-gehärtete Projektile verschossen zu haben.

Zum Jahresende war ein weiterer Todesfall bekannt geworden, der für einen Zusammenhang zwischen Krebserkrankung und hochtoxischer NATO-...

Artikel-Länge: 3586 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €