Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
13.07.2013 / Schwerpunkt / Seite 3

Ringen um eine Aussage

Das mutmaßliche NSU-Mitglied Beate Zschäpe schweigt. Die Polizei hat mehrfach versucht, ihre Haltung zu ändern – möglicherweise mit fragwürdigen Methoden

Sebastian Carlens, München
Nachdem Beate Zschäpe am 4. November 2011, unmittelbar nach dem Tod ihrer beiden Komplizen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt, das Zwickauer Versteck des »Nationalsozialistischen Untergrundes« (NSU) in die Luft gesprengt haben soll und sich auf die Flucht begab, muß ihr Zeitgefühl etwas durcheinander geraten sein: Sechs Tage lang sei sie mit der Bahn kreuz und quer durch Deutschland gefahren, erzählte sie einem Vernehmungsbeamten am 8. November. Das Gespräch zwischen Zschäpe, dem Polizisten und einer weiteren Beamtin, die aus Baden-Württemberg dazustieß, war kein offizielles Verhör – die mutmaßliche Rechtsterroristin plauderte mit den beiden nach ihrer eigentlichen Vernehmung, in der sie lediglich Angaben zur Person machte. Ihre Flucht dauerte nur fünf Tage, doch die Reise muß Zschäpe mitgenommen haben: »Man hat ihr schon angemerkt, daß sie ein paar Tage unterwegs war«, sagte der Jenaer Beamte am 2. Juli 2013 vor dem Münchner Oberlandesgericht. Am 8. Nov...

Artikel-Länge: 5606 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €