Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
05.07.2013 / Inland / Seite 5

Hilfsbereiter alter Kumpel

Ein Neonazi, der nicht nein sagen konnte? NSU-Helfer Gerlach packte als erster aus

Sebastian Carlens, München
Holger Gerlach, Mitangeklagter im Prozeß gegen den »Nationalsozialistischen Untergrund« (NSU), geriet nach dem mutmaßlichen Doppelselbstmord von Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos am 4. November 2011 in Eisenach als erster in Verdacht. Am Donnerstag wurde vor dem Oberlandesgericht München unter anderem der Polizist befragt, der Gerlach am 5. und 6. November 2011 vernommen hatte.

Gerlach gehörte bereits in den 1990er Jahren in Jena zum Freundeskreis von Mundlos und Böhnhardt – die rechte Clique soll den mutmaßlichen NSU-Gründern 1998 beim Gang in den Untergrund geholfen haben. Gerlach, der später mit seiner Familie nach Niedersachsen zog, transportierte eine Waffe und stellte seinen Führerschein und Reisepaß zur Verfügung, als ihn Mundlos und Böhnhardt darum baten. Mit diesen Dokumenten mieteten sie am 25. Oktober 2011 das Wohnmobil, in dem sie zehn Tage später starben. So konnte rasch ermittelt werden: Laut Papieren mietete Holger Gerlach das Fahrzeug. ...

Artikel-Länge: 3408 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €