Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
04.12.2000 / Thema / Seite 0

Gleiches Recht für alle

Wem gehört die Atmosphäre? Kann man verkaufen, was man nicht besitzt? Ein Gespräch mit der indischen Umweltschützerin Sunita Narain

Wolfgang Pomrehn
Der Prozeß der internationalen Klimaverhandlungen ist ins Stocken geraten. Die diesjährige Vertragsstaatenkonferenz der Klimarahmenkonvention vertagte sich in Den Haag, ohne daß eine Einigung erzielt werden konnte. Milliarden Menschen, die auf exponierten Inseln oder in niedrigliegenden Küstenregionen leben, haben allen Grund, langsam ungeduldig zu werden. Der Klimawandel, von Skeptikern aus materiellen Interessen lange in Frage gestellt, ist in vollem Gange. Die letzten Wochen lieferten uns von Sumatra über Norditalien bis Schweden wieder reichlich Anschauungsunterricht. Dennoch scheuen sich die Industriestaaten, ihre besondere Verantwortung anzuerkennen. Schließlich geht es um das Herzstück der kapitalistischen Ökonomie, die Automobil- und Erdölbranche, die mit der Verbrennung fossiler Energieträger den Anstieg der atmosphärischen Treibhausgaskonzentrationen wesentlich verursacht.
Sunita Narain ist Vizedirektorin des Centre for Science and Environment (...

Artikel-Länge: 16201 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €