Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
05.06.2013 / Feuilleton / Seite 12

Er meinte es so

Das Dickicht, die Last und der Anwalt: Eine Podiumsdiskussion zum NSU in Berlin

Antonin Dick
In der Berliner Gedenkstätte Topographie des Terrors wurde am Montag »Der Skandal um den NSU-Terror« diskutiert. Zwei Politikerinnen aus Untersuchungsausschüssen sprachen mit der Ombudsfrau, die die Bundesregierung für die Hinterbliebenen abgestellt hat, und einem Anwalt, der diese Angehörigen im Münchner NSU-Prozeß vertritt. Der Saal war voll. Fast 200 Zuhörer waren gekommen. Die Mehrheit im Alter 50 plus, kaum junge Leute. Alles Engagierte, debattenerprobt, auf dem Podium wie unten. Brauchbare Einschätzungen, bekannte Konzepte, besonnene Appelle zur Verteidigung demokratischer Werte im Alltag. Streit kam nicht auf. Unbehelligt von der vielzitierten Mitte der Gesellschaft, war man – trügerische Sicherheit – unter sich. Und klatschte sich zu. Das hinterließ Unbehagen.

Ein bewegender Moment war eingangs die Verlesung der Namen der Ermordeten durch die Ombudsfrau Barbara John (CDU). Man blieb sitzen. Dann warf der Moderator und Politikwissensch...

Artikel-Länge: 4792 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.