3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Februar 2023, Nr. 32
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
04.06.2013 / Ansichten / Seite 8

Machtarroganz

Massenproteste gegen Erdogans Politik

Werner Pirker
Binnen Tagen hat sich in der Türkei harmlos anmutender Bürgerprotest zu einer Krise des politischen Systems ausgeweitet. Nachdem die Regierung Erdogan den Demonstrationen gegen die Errichtung eines Einkaufszentrums in Istanbul nichts anderes als nackte Polizeigewalt entgegenzusetzen wußte, löste die ursprüngliche einzig gegen dieses Projekt gerichtete Bewegung eine Protestlawine im ganzen Land aus. Dabei geht es nicht mehr bloß um die Verhinderung der Rodung von Bäumen in einer Istanbuler Parkanlage, sondern um die Zurückweisung der arroganten Machtallüren der regierenden AKP.

Dabei schien es bis vor kurzem noch so, als wäre die Dominanz der Islamisten in der Türkei über Jahre hinweg gesichert – und das in einem Land, das sich seit der Staatsgründung auf den Säkularismus als zentralen Bestandteil seiner Identität bezogen hatte. Die Regierung Erdogan stand für einen rasanten Wirtschaftsaufschwung und nährte zudem die Hoffnung auf eine friedliche Bei...

Artikel-Länge: 3149 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €