Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
01.06.2013 / Inland / Seite 2

Merkels teure Wahlversprechen

Angekündigte soziale Geschenke der CDU von Mietpreisbremse bis Kindergelderhöhung würden laut Zeitungsbericht 28,5 Milliarden Euro kosten

Ihre Wiederwahl am 22. September will sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) offenbar einiges kosten lassen. Was die CDU für die nächste Legislaturperiode bisher an Sozialmaßnahmen angekündigt hat, würde nach Informationen des Handelsblattes (Freitagausgabe) insgesamt 28,5 Milliarden Euro kosten. Allein die angekündigte Anhebung des steuerlichen Grundfreibetrags für Kinder auf das Niveau von Erwachsenen sowie eine entsprechende Erhöhung des Kindergeldes würden Mehrausgaben in Höhe von 7,5 Milliarden Euro verursachen, errechnete das Bundesfinanzministerium nach Angaben der Zeitung. Laut Handelsblatt hat Merkel geplante Aussagen für das CDU-Programm zur Bundestagswahl am Dienstag abend in einer telefonischen Fragestunde mit Parteimitgliedern besprochen und dabei unter anderem die Freibetrags-...

Artikel-Länge: 2499 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €