23.05.2013 / Inland / Seite 8

»Wir haben das Streikrecht in der Praxis durchgesetzt«

In Niedersachsen wollen ver.di, Marburger Bund und Diakonie einen Tarifvertrag unterzeichnen. Ein Gespräch mit Georg Cravillon

Mirko Knoche
Georg Cravillon ist Mitglied der ver.di-Tarifkommission für die Diakonie Niedersachsen

Am Mittwoch haben die niedersächsische Diakonie, der Ärzteverband Marburger Bund und die Gewerkschaft ver.di auf einer Pressekonferenz mitgeteilt, daß sie einen Tarifvertrag abschließen möchten. Warum die Ankündigung und nicht gleich ein Ergebnis?

Zunächst haben wir mit der Diakonie vergangene Woche ein Paket zur Entgeltsteigerung für die 30000 Beschäftigten vereinbart. Die Krankenhausangestellten bekommen in drei Stufen insgesamt 5,5 Prozent mehr Geld, die Ärzte 6,9 und die Altenpfleger 2,5 Prozent. Die neue Gehaltsstruktur wollen wir in einen Tarifvertrag gießen und außerdem mit anderen Trägern der Wohlfahrtspflege einen Tarifvertrag »Soziales« abschließen. Wenn Caritas, Arbeiterwohlfahrt und andere große Verbände sich uns anschließen, können wir diesen vom Landesarbeitsminister für allgemeinverbindlich erklären lassen. Dann gilt er auch für private Anbieter, und die ...

Artikel-Länge: 4632 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe