Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
21.03.2013 / Thema / Seite 10

Die Potsdamer Hochzeit

Heute vor 80 Jahren: In der Garnisonkirche wächst zusammen, was ­zusammengehört

Otto Köhler
Es war ein schwerer Weg, bis Deutschland endlich frei wurde. Und ein langer. Das Dritte Reich, das dem Zweiten folgte, war am 30. Januar 1933 noch lange nicht ausgebrochen. 50 Tage voller harter Arbeit brauchte es noch, bis am 21. März in Oranienburg das erste Konzentrationslager für Kommunisten eröffnet wurde. Und bis zugleich in Potsdam der Segen des Allmächtigen ruhte über dem Händedruck zwischen dem einfachen Gefreiten und dem Feldmarschall. Damit hatte sich das zweite mit dem völlig neuen Dritten Reich vermählt, die Gegenrevolution über das bißchen Republik der Zwischenzeit gesiegt.

Niemand kannte den langen und mühsamen Weg, der in die Garnisonkirche führte, besser als der bedeutende deutsche Schriftsteller Eberhard Wolfgang Möller (»Rothschild siegt bei Waterloo«), der 1938 im Zentralverlag der NSDAP das fundamentale Werk »Der Führer« schrieb. Gedruckt mit einer Halbmillionenauflage, vermittelt dieses kostbare Buch die korrekte Sicht auf den Tag v...

Artikel-Länge: 21945 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €